Schottland

BrewDog

BrewDog
Lecker Bier, geschmacklose Kampagnen – damit mischen ein schottischer Ex-Jurist und ein Whisky-Macher die Bierbranche auf.

Clynelish

clynelish

 

Seit 1819 existiert die Brennerei Clynelish.1969 wurde die Brennerei in Brora umbenannt. „Brora“ bedeutet „Der Brücke Fluss“. 1930 wurde Brora von einer Schottischen Malt Brennerei aufgekauft. 1983 wurde Brora geschlossen. Heute werden die Gebäude der damaligen Brora Brennerei von der neuen Clynelish Brennerei verwendet. Clynelish ist sehr aktiv, arbeitet sieben Tage der Woche und kann dank dessen auch 4,2 Millionen Liter pro Jahr produzieren. 

Coal Ila

CATTOS

Die Caol Ila Brennerei liegt auf der schottischen Insel Islay. Sie stellen die verschiedensten Single Malt Whiskys her.

 

Auf den Flaschen 4 Siegel, die etwas über die Abfüllung der jeweiligen Single Malt Whiskys aussagen. Das erste zeigt dabei das Symbol der Brennerei, ein Dampfschiff, das früher zum Transportieren der Ware diente. Das zweite Siegel zeigt das Gründungsjahr der Brennerei (1846). Das dritte weist auf den verwendeten Fasstyp hin und das vierte zeigt die Initialen der verantwortlichen Brennmeister.

Cragganmore

cragganmore

Die Brennerei Cragganmore brennt ihren Whisky seit 1869 in Schottland. Die Brennerei gehört zum Spirituosenkonzern Diageo.

 

Cragganmore weist nach seiner 12-jährigen Reisezeit ein außergewöhnlichen Geschmack auf und ist dabei sehr ausgewogen. Dieser Single Malt ist malzig trocken und leicht rauchig. Er weist keine starke Aromen, viel mehr besticht dieser Malt durch seine elegante Ausgewogenheit, die kaum jemand so hinbekommt.

Glen Scotia

Glen Scotia

1832 gründeten James Stewart und John & William Galbraith Glen Scotia.

Knockando

knockando

Die Brennerei Knockando brennt seit ihrer Gründung 1898 Whisky in der gleichnamigen schottischen Stadt Knockando.

Benutzt werden ausschließlich natürliche Zutaten: Gerstenmalz, Hefe und kristallklares Wasser aus der Cardnach Quelle. Dies und die lange Reifezeit verleihen dem Whisky seinen außergewöhnlichen Geschmack, einen Hauch von Mandeln, der über die Jahre einen intensiveren Geschmack erlangt. 

Lagavulin

VERMOUTH ROYAL

 

 

Die Destillerie Lagavulin liegt auf der schottischen Whisky Insel Islay in einer kleinen, wunderschönen Bucht. Ihr Whisky ist einer der berühmtesten Schottlands mit seinem fruchtigem und rauchigem Geschmack, der durch den Isla Torf und dem Geschmack des Meersalzes unterstrichen wird.

 

Torifer Malt, langsame Destillation und eine lange Reifezeit stellen sicher, dass Lagavulin seine komplexen, reichen Charakter entfalten kann

 

Oban

oban

Die Oban Brennerei ist eine der ältesten in Schottaland (gegründet 1794) und ungewöhnlicher Weise die letze städtische Brennerei. Oban ist eine der wenigen Brennereien in Schottland, die die traditionellen „worm tubs“ (dt. „Wurm Kübel“) für die Produktion ihres Whiskys benutzen. Ihre Whiskys sind unvergesslichen an ihren unverkennbaren Aromen. 

Royal Lochnagar

Royal Lochnagar

Bekannt ist die Royal Lochnager Brennerei für ihre königliche Befugnis und ihren unbeschreiblichen Geschmack. Beides verdanken sie ihrer unglaublichen Lage: Am Fuß der Cairngorn Berge, neben dem kristallklaren Wasser der Scarnock Quelle und nicht weit entfernt vom Balmoral Schloss. 
Die Royal Lochnagar Brennerei ist eine der kleinsten Brennereien in Schottland und vereint Tradition mit Moderne. 

The Botanist Gin

The Botanist Gin
Der Botanist Islay Dry Gin reiht sich in die Reihe der Gins aus Schottland ein, die von sich reden machen.