Glen Scotia

Glen Scotia

1832 gründeten James Stewart und John & William Galbraith Glen Scotia.

Zunächst war die Brennerei gut im Geschäft,  jedoch kam Ende des 19./Anfang des 20. Jahrhundert eine schwierige Zeit für die Whiskyindustrie in Schottland auf, unter der auch Glen Scotia lit. Nach vielen Besitzerwechseln und mehreren Stilllegungen der Brennerei, die letze 1980, übernahm Lock Lomond Destillers die Brennerei und heute ist Glen Scotia vollbeschäftigt und stellen einen qualitativ erstklassigen Single Malt her.

 

Der Single Malt von Glen Scotia ist in seinem Geschmack zugleich fruchtig und würzig. Einige Zeit war die 14-Jährige Originalabfüllung die einzige Ausgabe die Glen Scotia selbst verkaufte. Währenddessen beschafften unabhängige Abführen weitere Releases, die sie Whiskyliebhabern zukommen ließen. Inzwischen wird der Single Malt auch in der 10-, 12-, 14-, 16- und 18-Jährigen Version und in verschiedenen Einzelabfüllungen von Glen Scotia selbst angeboten. Auch hat man die Wahl zwischen einer leicht oder einer stark getorften Variante. Anfang 2013 änderte die Brennerei sowohl ihre Produktpalette als auch das Design der Flaschen.

Tags: Schottland, Brennerei, Whisky, Single Malt, Nördlingen, Whiskymesse, Glen Scotia