Ein Fest für Whisky-Liebhaber

Über 20 Aussteller aus aller Welt präsentieren ihre Erzeugnisse auf dem Taste-the-Best-Fest im Ochsenzwinger. Musikalisches Programm sorgt für Feierlaune Von Birgit Schiele
 
Von Karamell-Rum aus La Palma, über klassischen Whisky aus Schottland, bis hin zu Craft Bier mit Honiggeschmack: Bei der gestern eröffneten Whiskymesse Taste-the-Best-Fest ist für jeden Geschmack etwas dabei. Mehr als 20 Aussteller aus der ganzen Welt präsentieren dieses Wochenende ihre Erzeugnisse im Nördlinger Ochsenzwinger – inklusive Zeltanbau – und laden zum Probieren ein.
Inspiriert wurde die Veranstaltung laut Organisator Peter Urban von der Whiskymesse „Finest Spirits“, die in München, Bochum und Wien stattfindet. Wichtig war ihm und seinem Kollegen Oliver Schmid, dass der Spaß für die Besucher nicht zu kurz kommt. Keine klassische Verbrauchermesse, sondern ein tolles Gesamterlebnis für die Gäste sei das Ziel. Bei der Auswahl der Aussteller wurde auf Einzigartigkeit und regionale Produkte – trotz Internationalität – Wert gelegt.
 
Auf regionale Bezugsquellen setzt auch der Hersteller „Krater Spirits“ aus Alerheim. Die Spirituosen-Manufaktur der Familie Scheible präsentiert Gin aus Rieser Wacholderbeeren. An Karamellbonbons aus Kindertagen erinnert die Destillerie Ron Aldea mit ihrem Rum aus Spanien. Ein Highlight für echte Whisky-Liebhaber sind drei Weltneuheiten, die auf dem Taste-the-Best-Fest zum ersten Mal präsentiert werden. Ein persönlicher Favorit des Organisators: der Rum des Familienunternehmens Séraline de Martinique. Er wird nicht wie üblicherweise aus Melasse, sondern aus gepresstem Zuckerrohr hergestellt. „Das schmeckt man auch als Laie sofort“, sagt Urban. Für Feierlaune sorgt das musikalische Programm: Funk Pop, Dudelsackmusik und schottische Klänge. Neben schwäbischer Kost gibt es im Außenbereich „Pulled Pork“ vom Grill. Ein Tagesticket ist für 18 Euro erhältlich und beinhaltet vier Whisky Verkostungen, sowie ein anti-alkoholisches Getränk....
Ein Fest für Whisky-Liebhaber.